Hintergrund
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Dirk Stettner
Vorsitzender CDU Weißensee
Willkommen in Weißensee!

Schön, daß Sie sich für die CDU in Weißensee interessieren. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns auch persönlich besuchen würden und wir über Ihre Vorstellungen, Vorschläge und Wünsche direkt sprechen könnten.

Sich politisch zu engagieren bedeutet für uns, sich in möglichst vielen Entwicklungsfeldern in Weißensee einzubringen, gute Ideen voranzubringen, Netzwerke zu nutzen, um für Weißensee das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Es ist erstaunlich, was gemeinsam erreicht werden kann. Vereine, Gemeinden, Bürgerinitiativen, Unternehmen - alle haben das Interesse, Weißensee noch lebenswerter zu machen. Wir sind vor Ort, aktiv und setzen Ideen um.

Des Weiteren sind auch die landespolitisch relevanten Themen für Weißensee wichtig. Wir setzen uns dafür ein, daß unser schöner Stadtteil im "politischen Konzert" des Großbezirks und des Landes gut vertreten wird.

Wir freuen uns über jeden Gast und jeden neuen Mitstreiter! Sie können uns Ihre Meinung in das Gästebuch schreiben oder direkt einzelne Beiträge kommentieren.

Oder - die uns liebste Variante:

Sie besuchen uns und wir lernen uns kennen.
Ihr 

Dirk Stettner
Vorsitzender CDU Weißensee (OV)


PS: Die Termine können Sie direkt in Outlook konvertieren - das vereinfacht den Eintrag und Sie sind immer über unsere Termine informiert.

03.12.2019
Treffen Sie und diskutieren Sie mit unserem CDU-Landesvorsitzenden Kai Wegner in der Anlage Blankenburg.
Hier kommen die Bürgerintitiativen Nord-Ost, MdA Dirk Stettner und der Bezirksverordnete Johannes Kraft zusammen, um mit Ihnen und Kai Wegner die aktuellen Ideen für Verkehr und Wohnen, welche hier durch die CDU zusammen mit den Bezirksinitiativen erarbeitet wurden, zu diskutieren.

Dieses Konzept enthält vernünftige und kluge Ideen, welche den aktuellen Bauplänen des Senats gegenüber zu stellen sind.

Diskutieren Sie mit!
Kommen Sie vorbei: Dienstag, 3. Dez. 2019, ab 18:30 Uhr, Vereinsgaststätte Scheune --> siehe Termine!

02.12.2019
Der Bildungspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Abgeordnetenhaus MdA Dirk Stettner hat aufgrund einer kleinen Anfrage von der Bildungsstaatssekretärin Informationen zum Zustand der Besetzung von Leitungsposten erfahren.
So sind von 800 Biildungseinrichtungen aktuell 35 Direktorenposten nicht besetzt. Darüberhinaus fehlt es an Stellvertretern.

Artikel in der Morgenpost: www.morgenpost.de/berlin/article227800019/Mehr-als-130-Schulleitungsposten-in-Berlin-sind-unbesetzt.html
rbb24: www.rbb24.de/politik/beitrag/2019/12/berlin-schulleiter-lehrer-mangel-offene-stellen.html
www.rbb24.de/politik/beitrag/2019/12/berlin-schulleiter-lehrer-mangel-offene-stellen.html




 
es müssen weiter Container u.ä. zur Verfügung gestellt werden
..so heißt es in einem kleinen Beitrag der BZ (www.bz-berlin.de/berlin/auch-2020-21-gibt-es-fuer-die-berliner-wieder-nicht-genug-schulplaetze). Aktuell fehlen wohl noch 4800 Schulplätze.
Der Bildungspolitische Sprecher der CDU Fraktion im Abgeordnetenhaus MdA Dirk Stettner macht weiter auf die Misere aufmerksam. Zuständig ist aktuell die SPD und Schulsenatorin Scheeres.

Seine fb-Seite finden Sie hier: de-de.facebook.com/StettnerDirk/
weiter

der CDU Pankow, MdA Dirk Stettner und Johannes Kraft, Bezirksverordneter
de-de.facebook.com/events/2876127829115052/
weiter

und Artikel in der Berliner Woche
    
weiter

Die CDU Fraktion Pankow hat für die Bürgerinnen und Bürger und v.a. die Schülerinnen und Schüler, welche täglich die Pistoriusstrasse queren müssen, einen Antrag zur Verbesserung der Querungssituation bei der BVV eingereicht.

Post von MdA Dirk Stettner de-de.facebook.com/StettnerDirk/
Artikel der Weltwoche: www.berliner-woche.de/weissensee/c-verkehr/fuer-einen-freien-blick-auf-der-pistoriusstrasse_a242161


weiter

Dirk Stettner schreibt in seiner Pressemitteilung von heute: "Die heutige Ablehnung unseres Antrages für Verbeamtungen von Lehrern ist ein Tiefschlag für Berlins Kinder. Rot-Rot-Grün und leider auch die FDP wollen aus der Bildungskrise Berlins nichts lernen. Insbesondere die SPD fällt Eltern, Schülern und Lehrern in den Rücken."

Es ist und bleibt unglaublich, dass Berlin aus dem Abzug gut ausgebildeter Lehrer ins Umland und andere Bundesländer, in denen die Anstellungsbedingungen für diesen wichtigen Job einfach besser sind oder dem Mangel an genügend Lehrpersonal, keine Lehren zieht.
Lehrer brauchen vernünftige Arbeitsbedingungen; sie sind die wichtigsten Personen für die Bildung unserer Kinder.

Unser Bildungspolitischer Sprecher in der CDU-Fraktion des Abgeordnetenhauses MdA Dirk Stettner und viele CDU-Mitstreiter kämpfen dafür. Bleiben wir am Ball.

Die ganze Pressemitteilung finden Sie hier: www.cdu-fraktion.berlin.de/lokal_1_1_2135_Ablehnung-der-Verbeamtung-ist-Absage-einer-besseren-Bildung-.html

weiter

05.12.2019
Der komplette 2. Tag des CDU Parteitags zur Nachschau.
05.12.2019
Der komplette 1.Tag des CDU Parteitags zur Nachschau.
Suche
Termine
Impressionen
Landesverband Berlin