17:01 Uhr | 21.04.2018 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressumSitemapInhaltsverzeichnis
 
CDUPlus

Neues aus Weißensee
06.03.2011, 11:57 Uhr Übersicht | Drucken

Dirk Stettner ist begeistert. Blankenburger, Karower und Weißenseer sind AKTIV!

IPlanung Buergebeteiligung - Weit über 40 Vorschläge von Bürgern aus Blankenburg, Karow und Weißensee sind für die Pankower Investitionsplanung eingegangen. Eine Menge, die den Finanzausschuss überforderte und das Thema auf Ende März vertagen ließ.

Lesen Sie die Forderungen der Bürger



Foto
Dirk Stettner ist über Blankenburger begeistert.
Berlin - Beschreibung / Fachamt
 
 
Forderung nach Erneuerung des Straßenbelages in der Thulestraße, alternativ nach Verkehrsberuhigung durch Sperrung der Durchfahrt. Tiefbauamt
 
Grundschule an der Marie: Amt für Schule und Sport 
Austausch von ca. 500 m2 stark verfestigten Bodens des Schulhofes und damit auch Rettung der Bäume Kostenschätzung:
ca. 50 T€ 
 
 
Wunsch nach Sanierung der „Galerie Parterre“’ Amt für Kultur und Bildung
 
 
Wunsch nach Wiederbelebung des Projektes ‚Forscherschloß Berlin-Buch’ mit ähnlicher inhaltlicher Schwerpunktsetzung wie das Projekt ‚Expedition Zukunft – Scienceexpress’. Das
BA soll initiativ werden.
BzStR KultWiStadt 
 
Florastrasse, beanstandet werden Tiefbauamt
 
 
•           Schäden und Schlaglöcher zwischen Mühlenstrasse und über die
Einmündung der Florapromenade hinaus
 
 
•           wellige Bürgersteige
 
 
•           aufgeworfene Gehwegplatten
 
 
•           fehlende Kleinpflastersteine
 
 
•           breite Lücken zwischen den Steinen zu den Haus-Durchfahrten (z.T. durch die Kehrmaschinen der BSR verursacht)
 
 
•           Paradebeispiel Ersatz-Asphalt vor dem Lokal an der Ecke Görschstraße.
 
 
Die Betreiber- und Amt Entwicklungsgesellschaft des für Schule und Sport Wissenschafts- und Biotechnologieparks Berlin Buch  Kritisiert, dass in der I-Planung die Grundinstandsetzung des zweiten Schulgebäudes
und der Ausbau für sechs Züge ISS der Hufeland- Oberschule in der Walter-Friedrich- 
Strasse gestrichen wurde. 
 
 
 
Neugestaltung/Sanierung Schulhof Hauptgebäude Rosa-Luxemburg-Oberschule Kissingenstr., mit Konzept, Fotos und Kostenschätzung (890T€) Amt  für Schule und Sport
 
 
1.
Sanierung und Sandaustausch an vielen Spielplätzen in Weißensee, Tiefbauamt/Amt für Umwelt und Natur
 
 
2.
Spielplatzneubau für 9- 13 jährige Kinder in Weißensee
 
 
3.
Sanierung der alten Strecke der Industriebahn durch Weißensee, mittels
Anlegen von Fuß- und Radwegen und Bepflanzung
 
 
4. mehr Radwege, damit man als Fußgänger wieder auf dem Gehweg laufen kann und
 
 
5.
Sanierung vieler Fußwege insbesondere in der Parkstr. in Weißensee. Vorschläge für Blankenburg: Tiefbauamt
 
 
1.
Bessere Gehwege in der Siedlung, auch Unterstützung bei Eigeninitiative.
 
 
2.
Autoparkplätze (parken und reisen) direkt am Bahnhof auf dem derzeitigen
Bahngelände/-weg neben Netto.
 
 
3.
Sicherer Überweg an der Sellheimbrücke/Treseburgerstraße
 
 
4.
Maßnahmen zur Lärmbegrenzung an der Bahnstrecke. Der Lärm durch Schnellzüge
hat sehr zugenommen.
 
 
Erneut plädiere ich, dass man die
Schwimmhalle in der Wolfshagener Str. rekonstruiert und der Öffentlichkeit
wieder zugänglich macht
Amt für Schule und Sport
 
Sanierung des Fußweges rechts der
Prenzlauer Promenade stadteinwärts kurz vor der Thulestraße. Das Stück Fußweg
besteht aus einzelnen in den vergangenen Jahrzehnten vorgenommenen
Flickschustereien, normales Gehen nicht möglich.
Tiefbauamt
 
Sanierung
des Kulturstandorts Thälmann-Park:
Amt für Kultur und Bildung
 
 
Bekenntnis
des Bezirksamtes zu diesem Standort sollte Konsequenzen bei der
Investitionsplanung haben und eine Entscheidung für Sanierungsarbeiten nicht
aufgeschoben werden.
 
 
Einspruch gegen den Weiterbau der sogenannten B2-Anbindung und Plädoyer für 
eine
Autobahnanbindung in Berlin / Karow, 
Tiefbauamt
 
 
mit offiziellem ‚Einspruch’-Anhang (mail und Fax)
 
Bitte um Berücksichtigung
Hallenschwimmbades in der Wolfshagener Str., besonders für Kinder- und
Jugendsport
Amt 
 
 
für
Schule und Sport
 
 
Antrag
auf Rekonstruktion der Schwimmhalle Wolfshagener Str, da die Schließung
ursprünglich nicht vorgesehen war.
Amt 
 
 
Besonders
für Ältere und Schwerbehinderte sind Wege zu den anderen Schwimmhallen Buch
und Thälmannpark beschwerlich und teuer.
für Schule und Sport
 
 
Einspruch
gegen die Aufnahme des Bauvorhabens 4212/72570 B2- Bahnhofsstraße Karow in
den Investplan 2011- 2015.
Tiefbauamt
 
 
Forderung
nach kurzfristigem Bau der Autobahnanschlussstelle an der Kreuzung
A10-Karower Chaussee 
 
1. Forderung nach Fortführung der
Grundinstandsetzung des Schulgebäudes der ISS Hufelandschule
Walter-Friedrich-Str. 18, nachdem das 2. Gebäude aus der Planung
herausgenommen wurde. Der noch ausstehende Fenstereinbau, die
Fassadengestaltung sowie die Außenflächengestaltung müssen dringend in die
Investitionsplanung für Pankow aufgenommen werden.
Amt 
 
 
2.
Zeitnah ist auch die Grundsanierung des Gebäudes
Walter-Friedrich-Straße 16 in die Planung aufzunehmen
für Schule und Sport
 
 
 Hufelandschule
(Sekundarschule) in Berlin – Buch. 
Amt 
 
 
Vorschläge
für die I-Planung:
für Schule und Sport
 
 
1.
Neugestaltung der kompletten Fenster und der Fensterbretter, 
 
 
 
2.
Neugestaltung der kompletten Schulfassade inkl. der Eingangsbereiche, 
 
 
 
3.
Neugestaltung der sanitären Einrichtungen, 
 
 
 
4.
Neugestaltung des Schulgeländes, 
 
 
 
5.
Erneuerung vieler Fußböden 
 
 
17.
Grundschule am Weißen See:
Amt 
 
 
Ausstattung eines Großteiles der Heizkörper mit zur Zeit noch fehlenden 
Regeleinrichtungen für Schule und Sport
 
 
Kostenschätzung: maximal 15 T € 
 
Position
211/ Hochbau Epl. 47 Umwelt, Natur/4720 Natur:
Tiefbauamt/Amt für Umwelt und Natur
 
 
Forderung
nach Lärm- und Emissionsschutz der angrenzenden westlichen Wohnbebauung
einschl. der Familiengärten (gesicherte KGA) durch
 
 
•         Bau einer nachhaltig ökologischen Lärmschutzanlage (-wand) mit
zusätzlichen Bäumen entlang der westlichen Wohnbebauung und des vorhandenen
Grabens
 
 
•         Parallel dazu Bau eines Fuß- und Radweges ausgehend von der
Straße 31 bis zum 2009 fertiggestellten Weg am Schmöckpfuhlgraben
 
 
•         Beräumung des Grabens
 
 
Einrichtung
einer Ampelanlage Ecke Gustav-Adolf-Str./Romain Rolland Straße, um
Tiefbauamt
 
 
•         Autofahrern das Abbiegen aus der Gustav-Adolf-Str. Richtung
Kaufland zu erleichtern
 
 
•         die Gefährdung der Schüler des OS zu beseitigen
 
 
 
 
 
17. GS in Weißensee Amt 
 
 
Forderung
nach Beseitigung diverser Baumängel (Heizungsregler, Fenster, Bodenbelag, …)
für Schule und Sport
 
 
Schreiben mit Fotos
 
 
Autobahnanschlussstelle
für Buch/Karow:
Tiefbauamt
 
 
 
 
 
Antrag
auf Aufnahme der Planungsmittel für den zukünftigen Bau des
Autobahnanschlusses für Buch/Karow in die Investitionsplanung
 
 
 
Sanierung
Thälmannpark:
Amt für Kultur und Bildung
 
 
200 T€
erst in 2015 ist zu wenig und zu spät
 
 
Liste
der Anregungen
Amt 
 
 
1.   
Sanierung der Schwimmhalle Wolfshagener Str
für Schule und Sport/Tiefbauamt/
 
 
2.   
dringende Erneuerung des Bürgersteigs linke Seite
Mendelstr. (Richtung Schloßpark) besonders ab Ecke Stiftsweg bis Schlosspark,
gern mit Gehwegplatten (nicht mit Split ausgegossen wie jetzt)
Amt für Umwelt und Natur
 
 
3.   
Begrünung des Gleisbettes der Straßenbahn im
Stiftsweg (so wie es auch in der Bornholmer Str. gemacht wurde)
 
 
 
4.   
Abriss des ehem. Kaisers in der Breiten Str. (zw.
evang. Gemeindehaus und Restaurant Olivenbaum/Fitness-Center)
 
 
 
5.   
Erneuerung des Bürgersteigs Wolfshagener Str. auf
Kleingartenseite
 
 
 
6.   
Neugestaltung des "vergessenen"
Klausthaler Platzes
 
 
 
7.   
Bürgersteige in der Berliner Str., falls nicht
sowieso schon in der Bauplanung mit vorgesehen
 
 
 
8.   
Bürgersteige Parkstr.
 
 
Hinweis
zur evtl. Weiterleitung:
 
 
 
Kleines
Wehr in der Panke hinter dem Schloßparkspielplatz im Sommer sehr vermüllt,
müsste in den Sommermonaten monatlich gereinigt werden
 
 
 
Sanierung
Thälmannpark:
Amt für Kultur und Bildung
 
 
200 T€
erst in 2015 ist zu wenig und zu spät
 
 
Sanierung
Thälmannpark:
Amt für Kultur und Bildung
 
 
200 T€
erst in 2015 ist zu wenig und zu spät
 
 
Sanierung
Thälmannpark:
Amt für Kultur und Bildung
 
 
200 T€
erst in 2015 ist zu wenig und zu spät
 
 
Sanierung
Thälmannpark:
Amt für Kultur und Bildung
 
 
200 T€
erst in 2015 ist zu wenig und zu spät
 
 
Sanierung
Thälmannpark:
Amt für Kultur und Bildung
 
 
200 T€
erst in 2015 ist zu wenig und zu spät
 
 
Sanierung
Thälmannpark:
Amt für Kultur und Bildung
 
 
200 T€
erst in 2015 ist zu wenig und zu spät
 
 
Vorschläge:
Tiefbauamt
 
 
1.
Portal in der Schlossparkmauer gen Osten (Richtung Schlossallee)
 
 
Idee:
Mauer auf Breite der Schlossallee durchbrechen und durch Rotunde o.ä.
ersetzen
 
 
2.
Fortführung der Neumannstrasse durch Radbrücke über das Bahngelände 
 
 
3.
Schallschutzwand an Bahnstrecke und Autobahnauffahrt Pasewalker Strasse
 
 
4.
Neugestaltung der entsprechenden Brücke und Absicherung
 
 
5.
Umgestaltung der Bahnanlage (Lokschuppen) zu einem Freizeitzentrum
 
 
•           Fehlender Fußgängerüberweg auf der Granitzstr. (Bushaltestelle
Ecke Neumannstr. auf der Mauerseite kaum zu erreichen
Tiefbauamt
 
 
•           )Schaffung von Einkaufsmöglichkeiten auf dem brachliegenden
Gelände des Güterbahnhofs an der Granitzstr.
 
 
•           Verschmutzte Bahnhöfe z.B. Pankow, Schönhauser Allee, Storkower
Str. und Übergangsbrücke z.d. Einkaufscentren
 
 
•           Warenangebot (Geschäfte und Märkte) in der Gegend mit zu
geringem Niveau
 
 
•           Instandsetzung Schloß Niederschönhausen fortsetzen
 
 
(handschriftliche
Eingabe mit Anlage Zeitungskopie, persönlich abgegeben)
 
 
Antrag
auf
Tiefbauamt
 
 
•         Bereitstellung von Investitionsmitteln ab 2012 für die
Umgestaltung des Angers in der Breiten Str
 
 
•         Realisierung in fünf unabhängigen Schritten
 
 
•         Konzept im Bezirk (BVV, BzBm, Fachabteilungen) bekannt
 
 
(handschriftl.
Eingabe mit Anlage ‚Konzeption Planungswerkstatt’)
 
 
Nachtrag
vom 28.02.2011 (Eingang)
 
 
-
Schwimmhalle Wolfshagener Str.
 
 
Liste
von unterschiedlichen Vorschlägen:
 
 
 
•         Bessere Grünflächenpflege (Thälmannpark, Bürgerpark,
Schlosspark)
 
 
•         Schulbänke für die GS am Planetarium
 
 
•         Sanierung Schulhof GS Ella-Kay-Str. 47
 
 
•         Schlecht beleuchtete und unterhaltene Parkplätze Ella-Kay-Str.
47 trotz Parkraumbewirtschaftung
 
 
•         Mittel für den Bauernspielplatz an der Wollankstr. hinter dem
Bürgerpark
 
 
(handschriftliche
Eingabe, persönlich abgegeben))
 
 
Das
Heinrich-Schliemann-Gymnasium wird 2011 bis 2013 mit Mitteln des
städtebaulichen Denkmalschutzes saniert.
Amt 
 
 
Anmeldung
folgender zusätzlicher Maßnahmen (aus anderen Mitteln):
für Schule und Sport
 
 
•         Erneuerung Elektroleitungen in 24 Klassenräumen
 
 
 
•         Malermäßige Instandsetzung in 24 Klassenräumen
 
 
 
•         Liste mit weiteren Unterhaltsmaßnahmen zur Erreichung baulicher
Standards liegt als Anlage vor
 
 
 
Sanierung
Thälmannpark:
Amt für Kultur und Bildung
 
 
200 T€
erst in 2015 ist zu wenig und zu spät
 
 
 
 
 
 
 
 
•         Einspruch gegen den Maßnahme ‚Anbindung B 2’ 
Tiefbauamt
 
 
•         Plädoyer für den Bau eines Autobahnanschlusses. Autobahn und
deren Anschlüsse werden vom Bund finanziert, nur Anschlussarbeiten im
örtlichen Straßennetz sind vom Land zu finanzieren.
 
 
 
 
 
 
 
 
Sanierung
Thälmannpark:
Amt für Kultur und Bildung
 
 
200 T€
erst in 2015 ist zu wenig und zu spät
 
 
 
 
Vorschlag
für das unbebaute Bahngelände am S-Bhf Pankow:
Tiefbauamt
 
 
•         Einrichtung eines zweiten ZOB plus
 
 
•         eines kleineren Einkaufszentrums
•         Sanierung Thälmannpark:                 200 T€ erst in 2015 ist zu
wenig und zu spät
Amt für Kultur und Bildung
 
 
•         Mittel für die Jugendkunstschule Pankow (JUKS) zum Fortgang der
lfd. Sanierung
 
 
Einplanung von Mitteln für die
Instandhaltung und Pflege des Schafwaschpfuhlgrabens
Amt für Umwelt und Natur 
 
•         Einrichtung eines Zebrastreifens bzw. einer Fußgängerampel in
der Damerowstraße schräg gegenüber von der Mendelstraße.
Amt 
 
 
•         Ausrüstung der Fußgängerampel an der Kreuzung
Maximilianstraße/Mühlenstraße mit einer gelben Warnleuchte
"Fußgänger" für Autofahrer
für Schule und Sport/
 
 
•         Aufstellen eines Verkehrsspiegels an der Abfahrt Pasewalker
Straße
Tiefbauamt/
 
 
•         Abriss der leerstehenden Supermarkthalle in der Breiten Straße
gegenüber von der Pankower Pfarrkirche und Begrünung des Areals
Stadtentwicklungsamt
 
 
•         Sanierung/Renovierung und Wiedereröffnung der Schwimmhalle
Pankow in der Wolfshagener Straße.
 
•         Fragen nach dem Sinn der Bürgerbeteiligung
Tiefbauamt
 
 
•         Hinweis auf falsch bezeichnete I-Maßnahme 4212/ 72516 ‚Neubau
der Friedrich-Engels-Straße von Knotenpunkt Wilhelmsruher Damm / Qickborner
Straße bis Pastor-Niemöller-Platz’: Die Bezeichnung ist falsch, der Neubau
der Friedrich-Engels- Straße zwischen Pastor-Niemöller-Platz und
Platanenstraße ist bereits abgeschlossen.
 
 
•         Kein Bedarf für Neubau der Friedrich-Engels-Straße zwischen
Platanenstraße und Nordendstraße
 
 
•         Statt dessen Neubau des Straßenabschnitts Nordendstraße und
Wilhelmsruher Damm bzw. Hauptstraße.
 
 
Antrag,
die Sanierung der maroden Fenster auf der Westseite der Wolkenstein
Grundschule
Amt 
 
 
Die
Investitionssumme beträgt geschätzt rund 100 000 Euro.
für Schule und Sport
 
•         Sanierung und Fortführung des Kulturareals im Thälmannpark
(Kunsthaus mit Zeichensaal und Druckwerkstatt, Galerie und Theater)
Amt für Kultur und Bildung
 
 
Unterstützung
und Fortführung des Umbaues d. Jugendkunstschule (JUKS)
 
 
 
Sanierung
Thälmannpark:
Amt für Kultur und Bildung
 
 
200 T€
erst in 2015 ist zu wenig und zu spät
 
 
Einbeziehung
folgender Objekte in die Investitionsplanung:
Amt für Umwelt und Natur
 
 
•         Olympiapavillon (jetzt als Imbiss genutzt) auf der Spitze
zwischen Mühlenstraße und Berliner Straße
 
 
•         2 Teiche in Wilhelmsruh:
 
 
-
Garibalditeich (früher mit Badeanstalt) an der Garibaldistraße
 
 
- Teich
zwischen Tollerstraße und Heegermühler Weg
 
 
Grundschule
am Weißen See (G 17) fehlt in der I-Planung
Amt 
 
 
•         Mängel an Heizung / Fenster / Fußböden/ Dachgarten Turnhalle
etc.
für Schule und Sport
 
 
•         Küchenprojekt (Schülerküche) Förderverein stellt 10 T€
 
 
 
Bewerbung
beim Wettbewerb ‚Küchen für Deutschlands Schulen’ war in 2010 nicht möglich,
weil Kosten für Herrichtung des Raumes vom BA nicht zugesagt wurden.
 
 
 
In der
Schwedter Straße (zwischen Kastanienallee und Bernauer Straße) wird trotz
Tempo 30 Zone schneller gefahren.
Tiefbauamt
 
 
Vorschlag:
 
 
Gehwegvorstreckungen
einführen
 
 
Beispiel
Lottum Str/Christinen Str.
 



aktualisiert von Andreas Neumicke, 06.03.2011, 12:13 Uhr
News-Ticker
Kommentare
Impressionen
Ticker der
CDU Deutschlands

Presseschau
Landesverband Berlin
 
   
0.06 sec. | 16154 Visits