Hintergrund
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
18.03.2019
Modernisierung der Berliner Verwaltung
PRESSEMITTEILUNG
2016 hat die CDU-Fraktion Berlin und insbesondere unser heutiger Fraktionsvorsitzender Burkard Dregger das Egovernmentgesetz Berlin durchgesetzt. Ich habe damals daran mit Burkard Dregger zusammen arbeiten und dies durch die Abstimmung bringen können. Berlin hat damit das modernste EGOVG Deutschlands.
 
Alle Grundlagen für die Modernisierung der Berliner Verwaltung und damit die wichtige Basis für den schnellen, einfachen, da digitalen Zugang der Bürger und Unternehmen zu Serviceangeboten der Berliner Verwaltung sind damit geschaffen worden. Nun musste es der Der Regierende Bürgermeister von Berlin umsetzen. Bisher ist leider noch nicht viel passiert. Die zuständige Staatssekretärin Sabine Smentek gibt sich gelassen. Das freut mich, ich wundere mich aber auch. 

Wir liegen hinter allen Zeitvorgaben, Berlin-PC, E-Akte, Anschluss der Schulen und Verwaltungsgebäude an das Berlinnetz, WLAN an Schulen, System-Administratoren an unseren Schulen, Cyber-Sicherheit unserer Krankenhäuser und sonstigen kritischen Infrastruktur, digitaler Katastrophenschutz... - alles weder sicher geplant geschweige denn umgesetzt. Nun denn, sie ist gelassen. Vielleicht gibt es ja einen geheimen Plan. 

Wir werden weiter nachfragen und an jeder Stelle unterstützen, wo dies möglich ist. Die Modernisierung der Berliner Verwaltung ist der Anfang von allem. Aktuell sind wir bei rund 14.000 Arbeitsplätzen von rund 100.000. Bei einem Bezirk als Pilotprojekt von 12. Bei Daten, die noch in Pappordnern von Behörde zu Behörde getragen werden. Aber gut, Gelassenheit macht das zwar nicht besser, entspannt aber den Senat offenbar. 

Nachfolgend finden Sie einen aktuellen Bericht des Tagesspiegels vom 15.03.2019 zu diesem Thema:

Schlecht vermittelt
Die Hürden zur digitalen Verwaltung sind hoch - viele Mitarbeiter fühlen sich zu wenig informiert 
Suche
Termine
Impressionen
Landesverband Berlin