04:48 Uhr | 23.11.2017 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressumSitemapInhaltsverzeichnis
 
CDUPlus



Presse
24.06.2014, 10:32 Uhr Übersicht | Drucken
CDU Pankow verurteilt Brandanschlag und Verunglimpfung der Arbeit der Ordnungsbehörden

Der Vorstand der CDU Pankow hat auf seiner Sitzung am 23. Juni folgenden Beschluss gefasst:
 
„Die CDU Pankow verurteilt den Brandanschlag vom 19. Juni auf den Sitz des Bezirksamtes in der Fröbelstraße scharf. Das im Zusammenhang mit dem Anschlag aufgetauchte Bekennerschreiben ist Ausdruck eines extremistischen und undemokratischen Gedankenguts und verunglimpft die wichtige Arbeit der Ordnungsbehörden, insbesondere der Ordnungsämter.


Gerade die Ordnungsämter fördern mit ihrer Arbeit das friedliche Miteinander und tragen dazu bei, die Lebensqualität für alle zu verbessern. Die Arbeit der Ordnungsämter dient der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sauberkeit und Ordnung im Sinne und zum Wohle der Gemeinschaft aller Bürgerinnen und Bürger in unserer Stadt. Das präventive Wirken und die Durchsetzung der demokratischen Spielregeln zielen auf den rücksichtsvollen Umgang miteinander und dienen dem Schutz vor Rücksichtslosigkeit, Bequemlichkeit und Egoismus.

Der ausdrückliche Dank der CDU Pankow gilt an dieser Stelle allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Land Berlin, die mit ihrer tagtäglichen Arbeit einen wertvollen Beitrag zum respektvollen Umgang in unserer Stadt leisten. Es wird den Linksextremisten in dieser Stadt nicht gelingen, mit Anschlägen oder anderen Angriffen auf Berliner Ordnungsbehörden deren wertvolle Arbeit zu diskreditieren.“

24.06.2014, 10:34 Uhr
News-Ticker
Kommentare
Impressionen
Ticker der
CDU Deutschlands

Presseschau
Landesverband Berlin
 
   
0.31 sec. | 35918 Visits